Beratungsstelle
Wege zum Glück
Wissenwertes 1
Wissenwertes 2
Projekte
Veranstaltungen
Netzwerke
Links
Kontakt
Gut gelaunt

Gut gelaunt                                                                                                                                    Das beste Rezept gegen die Depression?                                                                       Jeden Augenblick schätzen – so wie er ist!                                                                      Kneift uns da vielleicht das Gefühl des „hätte – wäre – wenn“:                                     Hätte ich den Sommer noch intensiver erleben können?                                                Wäre ich ohne die ganze Arbeit, die anfiel, vielleicht noch glücklicher gewesen? Vielleicht steckt hinter der Melancholie die heimliche bange frage: Lebe ich intensiv genug, sodass ich später sagen kann, wenn ich mal gehen muss von dieser Welt:   Alles war gut?                                                                                                                         Oder wird es mir so gehen wie Millionen anderen:                                                              Ich warte und warte, dass das Leben “so richtig“ beginnt.                                                Und dann plötzlich der Schock: Es ist vorbei!                                                                       Ich liebe die Melancholie.                                                                                                     Denn sie weist mich auf das Wichtigste im leben hin: schöne Momente.                     Nicht traurig sein, dass sie vergangen – sondern glücklich, dass sie gewesen sind.    Und sie dann leben, mit vollem Herzen geniessen, wenn sie sind!                                  Das beste Rezept gegen das Verdunkeln des Gemüts: Hören sie auf zu warten!       Warten auf die neue Wohnung, den anderen Partner, den Erfolg im Beruf oder auch nur darauf, dass die gute Laune wiederkommt …                                                            Streichen Sie das „wenn – dann“ aus Ihrem Leben: Wenn ich in Rente bin, dann fange ich mit den schönen Dingen an. Nein! Der Augenblick jetzt ist das Kostbarste, was wir haben. Vergeuden wir es nicht!                                                                                             Uns überfällt das schreckliche Gefühl, dass wir endlich sind.                                     Danke! Ohne diese Erinnerung verlieren wir die Dankbarkeit für die so wertvollen Momente des Lebens.                                                                                                           Mein Rezept gegen das Schwinden der Glücksgefühle:                                                   zwei mal kurz schauen und einmal Leben.                                                                         Ganz kurz zurückschauen auf das, was war, und sich dran freuen.                                Ganz kurz nach vorne schauen auf das, was kommt, und hoffen, dass es gut sein wird. Und dann nur noch eins tun:                                                                                                  sich konzentrieren auf dieses eine, unwiederbringliche Leben.                                  Gehen Sie mit diesem Gefühl im Herzen in einem Laubwald spazieren, der sich färbt. Nicht zurückschauen, nicht nach vorne.                                                                                Nur diesen Augenblick deines Lebens erleben.


zurück

[Beratungsstelle] [Wege zum Glück] [Wissenwertes 1] [Wissenwertes 2] [Projekte] [Veranstaltungen] [Netzwerke] [Links] [Kontakt]